Klettersteigequipment

50 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Chiba Via Ferrata X-trem
    Chiba Via Ferrata X-trem
    29,90 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  2. Chiba Via Ferrata absolut
    Chiba Via Ferrata absolut
    39,90 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  3. Edelrid Work Glove open
    Edelrid Work Glove open
    24,95 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  4. Camp Pro Fingerless
    Camp Pro Fingerless
    34,95 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  5. Mammut Smart HMS
    Mammut Smart HMS
    18,95 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  6. Salewa Set Via Ferrata Ergo Core Klettersteigset
    Salewa Set Via Ferrata Ergo Core Klettersteigset
    99,95 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  7. Camp Kinetic Gyro Rewind Pro Klettersteigset
    Camp Kinetic Gyro Rewind Pro Klettersteigset
    139,95 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  8. Salewa Via Ferrata Ergo Tex Set
    Salewa Via Ferrata Ergo Tex Set
    129,95 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  9. Black Diamond Momentum DS
    Black Diamond Momentum DS
    64,95 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  10. Petzl Corax grau
    Petzl Corax grau
    59,95 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  11. Black Diamond Momentum Kids FullBody
    Black Diamond Momentum Kids FullBody
    64,95 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  12. Black Diamond Half Dome
    Black Diamond Half Dome
    54,95 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand

50 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Alles rund um das Gehen von Klettersteigen

In dieser Kategorie findet Du alles wichtige um in einem Klettersteig gut und sicher ausgestattet zu sein.

Was zeichnet einen Klettersteig (Via Ferrata) aus?

Seit vielen Jahren ist das Klettersteigen die beliebte Steigerung zum Wandern. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es eine Mischung aus Wandern und Klettern ist. Der Weg zum Steig ist meist auf gesicherten und schönen Wanderwegen. Und dann geht es zum Einstieg. Ab hier sollte man mit der richtigen Ausrüstung gesichert unterwegs sein. Denn es gelten zwei wichtige Regeln:

  1. Es gilt Stürze zu jederzeit zu vermeiden
  2. Man muss im Klettersteig immer gesichert sein.

Es gibt 3 Arten von Via-Ferratas:

  1. Den versicherten Steig: Hier bei handelt es sich um Wanderwegen die zwischendrin gesicherte Teilstücke haben. Meist sind es Anstiege zu Gipfeln bei denen man über ausreichend Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verfügen sollte. Die klassische Ausrüstung ist aber je nach Wetter oder Erfahrung nicht nötig. Schwierigkeitsgrad A.
  2. Der klassische Klettersteig: Die gibt es in allen Schwierigkeitsgraden. Am häufigsten sind aber die Grade B und C. Meist sind sie von unten bis oben mit einem Drahtseil abgesichert und Klettersteigequipment ist zwingend erforderlich.
  3. Sportklettersteige: Kraftraubend, lang, steil, teils mit Kletterei. Das Gelände ist ausgesetzt, kleintriftig und nichts für Anfänger. Das Stahlseil ist auch hier der Begleiter bis an den Gipfel, allerdings werden gerne die eingebauten Tritte und Leitern weggelassen. 

Die Schwierigkeitsgrade:

    • A (a bissl schwer): Gesicherte Wege, kurze Leitern, bereits ausgesetzte aber leicht zu gehende Felsbänder. Für geübte Berggeher ist noch keine Klettersteig Ausrüstung notwendig.
    • B( schon schwerer): Steileres und felsiges Gelände mit Teilen welche kleinere Tritte aufweisen, Ohne Absicherung können hier bereits Passagen im 3 Schwierigkeitsgrad vorhanden sein (Bewertung nach UIAA). Klettersteigausrüstung ist zu empfehlen.
    • C( jetzt wird es schwer): kleintriftige Passagen, welche meist als ausgesetzt bezeichnet werden können, Leitern im Überhang sind möglich, senkrechte Wegstücke welche mit Stahlseilen gesichert sind. Bei Passagen im 4 Schwierigkeitsgrad, die hier vorkommen, ist entsprechende Ausrüstung erforderlich. 
    • D (g’scheid schwierig): Senkrecht und oft überhängend, Stark ausgesetzte Teilstücke sind die Regel. Absicherung meist über Edelstahlseile, Leitern, Trittstifte in der Felswand erfordern schon gehörige Kraft in den Armen. Kletterei bis in den 2 UIAA-Grad ohne Absicherungsmöglichkeit möglich. Ab hier ist es nichts mehr für Anfänger. 
    • E (und jetzt wird’s richtig schwer): Hier ist viel Kraft, Trittsicherheit nötig. Absolute Schwindelfreiheit ist erforderlich. In Klettersteigen dieses Schwierigkeitsgrades kann es von Vorteil sein Kletterschuhe dabei zu haben. Das gehen in einer Seilschaft sollte hier angemacht werden.